Installation Objektspannung

Durch das Setzen von Punkten in Form von Tomaten wird Raum definiert und Koordinaten werden festgelegt. Objekte treten in ein Spannungsverhältnis zueinander, durch das sich der Besucher bewegt. Gleichzeitig wird dieses Verhältnis durch eine Soundinstallation verstärkt. Als Beilage gibt es in Kunstharz gegossene Tomaten.
Wien, Yppenplatz 2007, in Kooperation mit Barnabas Huber